Startseite  |  Kontakt  |  Wir über uns  |  Blog  |  Nützliche links   



 

GLAUBE UND RELIGION
 

In Jordanien wurden vor kurzem einige der ältesten Kirchen der Welt entdeckt. Darunter ist eine Kirche aus dem 4. Jahrhundert in Umm Qais, ein möglicher „Gebetssaal“ aus dem 2. oder 3. Jahrhundert in Bethanien am anderen Ufer des Jordan und die Überreste eines Lehmgebäudes in Aqaba, das möglicherweise das älteste zum Zweck der Religionsausübung erbaute Gebäude der Welt ist. Diese frühe Kirche wurde im späten dritten oder frühen 4. Jahrhundert gebaut.



Die amerikanischen Archäologen, die sie freigelegt haben, vermuten aufgrund des unüblichen Grundrisses, der vielen dekorativen Glaslampen, der Nähe zu einem byzantinischen Friedhof und den Ähnlichkeiten mit frühen Kirchenbauten aus Lehm in Ägypten, dass es sich um eine Kirche handelte. Die Region Aqaba wird auch im Zusammenhang mit dem Auszug aus Ägypten erwähnt. Der erste Ort im südlichen Jordanien, der im Zusammenhang mit dem Auszug aus Ägypten genannt wird, ist Ezjon-Geber (4. Mose 33-35). Ezjon-Geber und Elat (oder Eloth) waren Hafenstädte in der Nähe von Aqaba. Am bekanntesten sind sie in der Bibel für die Rolle, die sie während der Eisenzeit spielten, einige Jahrhunderte nach dem Auszug aus Ägypten. Sie werden im Zusammenhang mit König Salomon, der Königin von Saba und den immer wieder aufflammenden Kriegen zwischen den Königen von Juda und Edom (Deuteronomium 2:8, 1. Könige 9:26, 2. Könige 14:22) erwähnt.