Startseite  |  Kontakt  |  Wir über uns  |  Blog  |  Nützliche links   




 

ERLEBNIS UND ABENTEUER
 

Die ganze Gegend um das antike Petra ist reich an spektakulären Landschaften verschiedenster Art. Die Schluchten sind ein Gewirr von verwitterten Felsen, winzigen gewundenen Pfaden und abgeschiedenen Tälern, in denen höchstens einmal das Klingeln eines Ziegenglöckchens oder der sanfte Klang einer Schäferflöte zu hören ist – wahrlich der Traum eines jeden Abenteurers. Dieser Ort eignet sich hervorragend für Wander- und Trekkingtouren, Reitausflüge und Mountain-Biking.


Obwohl manche Aktivitäten auf dem Gelände der antiken Stätte selbst nicht erlaubt sind, gibt es in der Umgebung genügend fabelhafte Orte. Wenn Sie alles Sehenswerte in Petra erkundet und noch Energien übrig haben, können Sie sich in das Wadi nach Klein Petra aufmachen. Es ist zwar nicht so eindrucksvoll wie die eigentliche Stadt, doch es war einst ein wichtiger Vorort Petras, und auch heute noch gibt es dort viel zu sehen.


Petra bei Nacht
 



Petra während des Tages zu besuchen ist ein beeindruckendes Erlebnis. Es bei Nacht im Schein von 1.800 Kerzen zu erleben ist jedoch geradezu magisch! Gehen Sie durch den Siq zur Khazneh, indem Sie dem mit Kerzen beleuchteten Pfad folgen, und genießen Sie die gespenstische Musik der Beduinen in der Schatzkammer. Die Führungen dauern von 20:30 bis 22:00 Uhr. Eintrittskarten sind im Büro am Eingang erhältlich. Lassen Sie sich bei Ihrem Gang durch den Siq Zeit, um das Erlebnis voll auszuschöpfen.




Trekking
 



Wenn Sie die nötige Zeit und Energie haben, können Sie auch einen Aufstieg zum Schrein des Propheten Aaron wagen, der sich 1.350 Meter über dem Meeresspiegel befindet. Es ist der höchste Punkt Petras, und Sie werden mit einem spektakulären Ausblick über das gesamte Gebiet belohnt. Der Aufstieg dauert ungefähr zwei bis drei Stunden. Achten Sie also darauf, dass Sie bequeme Wanderschuhe tragen und ausreichend Wasser mitführen.



Das Beduinenlager der Ammarin (Ammarin Bedouin Camp)



Wenn Ihnen der Sinn nach etwas Besonderem steht, können Sie eine Nacht im Beduinenlager der Ammarin verbringen. Die Ammarin sind ein Stamm aus der Gegend, der sich im frühen 19. Jahrhundert in Beidha, in der Nähe von Petra, niederließ. Das Beduinenlager der Ammarin verspricht ein fantastisches Erlebnis mit allerhand Unterhaltung, wie authentischer Musik, Tänzen und Gerichten der Beduinen. Gleichzeitig wird so die einheimische Kultur der Beduinen unterstützt und das Bewusstsein für ihren Lebensraum geschärft.

Die Einrichtung der Zelte besteht aus für die Beduinen typischen Matratzen und Teppichen, um Gäste aufzunehmen. Der Lagerplatz selbst verfügt über einen großen Gemeinschaftsbereich für 350 Gäste. Zudem gibt es moderne Annehmlichkeiten wie Duschen mit warmem Wasser, die in einem der Beduinenzelte untergebracht sind. 

Den Besuchern des Beduinenlagers der Ammarin wird die vielseitige und magische Geschichte der vergessenen Stadt Petra ständig vor Augen geführt. Wenn Ihnen nach einer eintägigen Wander- oder Trekkingtour oder einem Nachmittagsritt auf einem Kamel durch Beidha und Petra zumute ist, ist das Beduinenlager der Ammarin unbedingt einen Besuch wert.

Das Beduinenlager der Ammarin liegt in Beidha (ca. 10 km. nördlich von Petra). Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch beim Ammarin Bedouin Camp unter +962-79-566-7771 sowie im Internet unter

www.BedouinCamp.net