Petra

The ancient city of Petra is one of Jordan’s national treasures and by far its best known tourist attraction. Petra is the legacy of the Nabataeans, an industrious Arab people who settled in southern Jordan more than 2,000 years ago. Admired then for its refined culture, massive architecture and ingenious complex of dams and water channels, Petra is a UNESCO World Heritages Site and one of the new Seven Wonders of the World. Inhabited by the Nabateans, Edomites and Romans, Petra brought together the knowledge and skill of these civilizations to create this world wonder. Caravans laden with incense, silks, spices and other exotic goods would rest at Petra.

Al-Siq bis zur Schatzkammer (Hauptpfad)

Dieser Weg wird von den Touristen in Petra am meisten benutzt. Er beginnt am Besucherzentrum, führt durch den Siq (Felsschlucht) bis zur Schatzkammer. Während die meisten Touristen der Ansicht sind, dass der Weg an der Schatzkammer, der Hauptattraktion dieser antiken Stadt, endet, setzt sich der Hauptpfad weiter fort und passiert den Siq, die Königsgräber, die Kolonnadenstraße und endet am Qasr Al-Bint (Palast der Pharaonentochter).

Dauer: Dies hängt vom Tempo der Touristen ab, aber die Route vom Besucherzentrum bis zur Schatzkammer kann bis zu einer Stunde dauern.
Level: Einfach  

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten: 
Tickets können am Besucherzentrum von Petra erworben werden.  
Standort

Al-Khubtha Trail (Wanderweg)

Dieser Weg beginnt am Besucherzentrum und führt durch den Siq in die antike Stadt Petras, vorbei an wunderschönen Monumenten, darunter auch die bekannte “Straße der Fassaden”, sowie das Theater, das in den Felsen geschlagen wurde. Danach setzen Sie Ihre Erkundung an den kunstvoll geschnitzten “Königsgräbern” fort, die das Urnengrab, das Seidengrab, das korintische Grab und das Palastgrab mit einschließen, bevor Sie den hochgelegenen Al-Khubtha Palast und die Zisterne erreichen, um von dort die atemberaubende Aussicht zu genießen.

Der komplette Weg dauert ungefähr 4 – 5 Stunden.
Level: Schwer

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten:
Buchen Sie einen Reiseführer am Besucherzentrum von Petra.  
Standort


Ad-Deir Main Trail (Hauptpfad)

Der Pfad beginnt am Ende des Hauptpfades, vom Museum innerhalb der Stadt Petra, das sich in der Nähe des „Basin Restaurants“ befindet. Er führt Sie nordwärts zu antiken Stufen und nach einem kurzen Marsch zum Löwentriklinium, das sich auf der linken Seite eines kleinen Seitentals befindet. An der in den Felsen eingehauenen Treppe vorbei, gelangen Sie zu einer Ermitage mit Kammern, die in den Felsen eingehauen sind und mit vielen eingemeißelten Kreuzen geschmückt sind. Sie steigen dann hinauf in Richtung Ad Deir, das nur eine kurze Strecke entfernt liegt, und einen fantastischen Blick über das gesamte Gebiet bietet.

Diesen Weg können Sie alleine gehen.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten:
Sie haben die Option, einen Reiseführer am Besucherzentrum von Petra zu buchen.
Standort


Alternativroute zum Kloster (Ad-Deir)

Dieser Weg verläuft abseits der Hauptstrecke zum Ad-Deir (oder Kloster) über eine Nebenstraße. Er beginnt bei Kharrubat al-Fajja, welches 50 Meter westlich der Hauptstraße nach Beidha liegt, und endet am Ad-Deir. Dieser Weg beginnt ganz leicht und ermöglicht Ihnen, die wunderschöne Landschaft dieses Ortes und den Block der Berge auf das Wadi Araba zu genießen, während Sie hier langlaufen. Die Route führt Sie durch Ackerland. Auf einem Esel können Sie eine Rundtour machen, vom Startpunkt bis zum Anfang der Stufen, die zum Kloster führen und wieder zurück.

Am Besucherzentrum können Sie mit dem Auto oder mit dem Bus zum Beginn dieses Weges fahren, welcher kurz vor der Hauptstraße nach Beidha liegt.

Dauer: 4-5 Stunden
Level: Schwierig
Nur mit einem Reiseführer.

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten:
Buchen Sie einen Reiseführer am Besucherzentrum von Petra.  
Standort


Von Ad-Deir zu Kharrubat al-Fajja

Der erste Teil dieses Weges folgt der Route des Hauptpfades, den ganzen Weg bis zum Qasr Al-Bint. Sie beginnen dann mit der Ersteigung der antiken Stufen zum Kloster, während Sie auf dem Weg dorthin am Löwentriklinium vorbeikommen. Anstatt dann dieselbe Route zurück zu nehmen, führt Sie dieser Weg hinter diesen Aussichtspunkt und zu Um Sysaban, wo Sie die Überreste einer antiken Burgsiedlung besichtigen können. Der Weg endet bei Kharrubat al-Fajja, welches kurz vor der Hauptstraße nach Beidha liegt. Von dort benötigen Sie ein Auto oder einen Bus, der Sie zurück zum Besucherzentrum fährt.

Dauer: 7-8 Stunden
Level: Schwierig
Nur mit einem Reiseführer.  

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten:
Buchen Sie einen Reiseführer am Besucherzentrum von Petra.
Standort


Beidha – der erste Wanderpfad

Dieser Pfad beginnt bei Umm Qussa und endet bei Slaysel. Der Ausgangspunkt liegt 40 Meter westlich der Hauptstraße nach Beidha. Der Weg beginnt ganz leicht und führt Sie nach Bir al-Arayis, zu einer der vielen antiken Wasserzisternen der Nabatäer, die in dieser Gegend gefunden wurden. Er führt anschließend nach Siq al-Barid, wo Sie eins der schönsten Wandmalereien in Petra sehen werden. Von dort aus gehen Sie weiter bis zur neolithischen Ausgrabungsstätte von Beidha und dann weiter durch den Wadi Slaysel, bis Sie Slaysel selbst erreichen, wo Sie eine tolle Aussicht auf das Wadi Araba genießen können.

Dauer: 2,5 – 3 Stunden
Level: mittelschwer
Nur mit einem Reiseführer.

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten:
Buchen Sie einen Reiseführer am Besucherzentrum von Petra.
Standort


Petra bei Nacht

Petra bei Tageslicht zu besuchen ist bereits beeindruckend, aber bei Nacht und im Schein von 1800 Kerzen tauchen Sie in eine ganz andere Welt ein! Laufen Sie durch den Siq zur Schatzkammer (Al-Khaznah) und folgen Sie dem mit Kerzen beleuchteten Pfad. Genießen Sie die packende Musik der Beduinen an der Schatzkammer. Die Touren beginnen jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag um 20:30 und enden um 22:00. Nehmen Sie sich viel Zeit für Ihren Weg durch den Siq – diese Show möchten Sie nicht verpassen!

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten:
Tickets können im Besucherzentrum oder in Ihrem Hotel erworben werden.
Standort


Beidha – der zweite Wanderpfad

Dieser Pfad beginnt bei der neolithischen Ausgrabungsstätte von Beidha nahe Siq Al-Barid, eine der größten nabatäischen Ausgrabungsstätten. Hier sind einige Dienstleistungen verfügbar, einschließlich Sanitäranlagen, Softdrinks und einem Parkplatz. Den Eingang des Siq Umm al-‘Alda erreichen Sie mit dem Auto oder mit dem Bus. Von dort wandern Sie zur neolithischen Ausgrabungsstätte von Baja, die 30 Gehminuten entfernt liegt. Sie werden an einigen faszinierenden Felsstrukturen auf Ihrem Weg nach Baja vorbeigehen. Nachdem Sie die Stätte erkundet haben, folgen Sie der gleichen Route zurück zu Siq Umm al-‘Alda und fahren dann zu Shkarat Msaied, das auf der Straße 15 Minuten von Siq Umm al-‘Alda entfernt liegt. Auf Ihrem Weg nach Shkarat Msaied und Ihrer Fahrt auf der Namala-Straße, können Sie die herrliche umliegende Landschaft genießen, sowie die Berge, die mit Wacholder, Eichen und wilden Pistazienbäumen bedeckt sind. Jenseits der Namala-Straße werden Sie die antike Karawanenroute der Nabatäer, Römer, Byzantiner und der Route aus der islamischen Epoche erleben, die hinunter ins Wadi Araba und Bir Madhkur führt und sich dann in den Negev und nach Gaza fortsetzt. Dies war die Hauptroute der Karawanen, die Petra mit Gaza am Mittelmeer verbunden hatte. Heute wird diese Route als Verbindung zwischen Petra und Wadi Feynan benutzt, sowie dem Toten Meer im Norden und Aqaba im Süden.

Dauer: 4 – 4,5 Stunden
Level: mittelschwer
Nur mit Reiseführer.

Kontaktdaten/ Buchungsmöglichkeiten:
Buchen Sie einen Reiseführer am Besucherzentrum von Petra.
Standort


STORIES

Experiences From Travellers