Ajloun

Die Wunder der Natur und die Genialität der mittelalterlichen arabischen Militärarchitektur haben dem Norden Jordaniens zwei der wichtigsten ökologischen und historischen Attraktionen im Nahen Osten beschert: die weitläufigen Kiefernwälder der Region von Ajlun-Dibbeen und die emporragende Ayyubid Burg von Ajlun, die zur Bezwingung der Kreuzritter vor acht Jahrhunderten beigetragen hat. Einheimische nutzen die grüne Landschaft von Ajloun dazu, dem Stadtleben zu entkommen und die Natur zu geniessen.

Naturschutzgebiet Ajloun

Das wunderschöne Naturschutzgebiet Ajloun besteht aus einer 13 Quadratkilometer großen Hügellandschaft im Norden Jordaniens und wird von offenen Waldgebieten dominiert, in denen verschiedene Pflanzen- und Tierarten leben. Die vielseitige grüne Landschaft macht Ajloun zu einem beliebten Ort zum Wandern und Picknicken, insbesondere im Frühling, wenn das Gebiet von vielfältigen Wildblumen bedeckt ist. Die üppig grüne Landschaft macht Ajloun zu einem beliebten Ort für Picknick- und Wanderliehaber, besonders im Frühling, wenn das Gebiet mit zahlreichen Wildblumen bedeckt ist.

Contact information/ how to book:
Website:
rscn.org.jo

Standort

Roe Deer Wanderweg – Naturschutzgebiet Ajloun

Dieser kurze Rundweg beginnt am Campingplatz und bietet phantastische Ausblicke über das Gebiet. Nicht weit vom Campingplatz entfernt findet man die alte Weinpresse aus Stein. Früh am Morgen könnten Sie vor Ihrer Rückkehr zum Besucherzentrum noch das Glück haben, ein Reh zu sehen.

Standort

Soap House Wanderweg – Naturschutzgebiet Ajloun

Dieser Weg beginnt am Besucherzentrum und führt Sie in das Seifenhaus (Soap House) im benachbarten Dorf Orjan. Auf dem Weg dorthin wandern Sie durch dichte und gesunde Wälder, die mit Eichen, Pistazienbäumen und orientalischen Erdbeerbäumen durchsetzt sind. Unternehmen Sie einen kleinen Umweg, um eine zerstörte Weinpresse zu besichtigen, bevor Sie auf Ihrem Weg ins Tal an einem der ältesten Erdbeerbäume im Ort entlangkommen. Der Pfad verläuft auf 1100m Höhe über dem Meeresspiegel aus der Adlerperspektive und führt dann abwärts zum Soap House, in dem einheimische Frauen dem traditionellen Verfahren der Herstellung von Orjan Olivenseife nachgehen.

Standort

Ajlun Houses Wanderweg – Naturschutzgebiet Ajloun

Dieser Weg führt auf eine Tour zu den 3 berühmetesten Häusern Ajlouns: Das Soap House (Haus, in dem Seife hergestellt wird), das Bisquit House im Dorf Orjan und das House of Calligraphy im Dorf Rasun. Aus der Adlerperspektive betrachtet, können Sie zum House of Calligraphy hinabsteigen und erreichen dann Ihren Weg zu den anderen zwei Häusern. Eine alternative Route führt Sie zuerst zum Soap House. Im House of Calligraphy können Sie lernen, wie man arabische Wörter schreibt. Im House of Biscuit können Sie an Workshops teilnehmen, in denen Tasali, jordanische Köstlichkeiten, hergestellt werden.

*Diese Wanderung ist nur mit einem Reiseleiter möglich.

Standort

Orjan Village Trail – Naturschutzgebiet Ajloun

Dieser Weg führt Sie durch bewaldete Täler zu den üppigen grünen Obstgärten des Dorfes Orjan und gibt Ihnen die Möglichkeit, den ländlichen Lebensstil der Region zu entdecken. Eine Pappelallee bietet einen wundervollen Kontrast zu der trockenen Gebirgsgegend der bisherigen Etappen des Wanderweges. Beachten Sie beim Wandern die eindrucksvollen Felswände, die alten Wassermühlen, die einst von Einheimischen zum Mahlen ihres Saatguts genutzt wurden, und den Hohlraum im Walnussbaum. Genießen Sie ein köstliches traditionelles Gericht in einem Obstgarten mit Feigen-, Granatapfel-, Apfel und Aprikosenbäumen.

*Diese Wanderung ist nur mit einem Reiseleiter möglich.

Standort

Rockrose Trail – Naturschutzgebiet Ajloun

Benannt nach den Blumen, die man jeden Frühling entlang des Pfades sehen kann, führt dieser Wanderweg durch dichtes Waldgebiet, Obstgärten, Bauernhöfe und Dörfer in- und außerhalb des Naturschutzgebietes. Der Weg bietet einen wunderbaren Blick auf die Westbank, Syrien und die jordanische Landschaft. Ungefähr in der Mitte des Wanderweges finden Sie die Wein- und Olivenpresse aus der byzantinischen und römischen Zeit. Und kurz bevor Sie das Ende erreichen, gönnen Sie sich eine Pause im Schatten eines Maloul-Baumes.

Jede Jahreszeit hat ihre Besonderheiten.

Standort

STORIES

Experiences From Travellers